Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Bayerisches Zahnärzteblatt Januar 2016

„Hobby“ Bunter Kreis tankt er beim Mountain- biken, beim Tennis mit seiner Frau oder beim Jog- gen. „Da bekommt man den Kopf gut frei“, so der gebürtige Allgäuer, der nach wie vor von seinem Beruf als Zahnarzt begeistert ist, auch wenn er nicht die erste Wahl war. Denn das Schreiner- handwerk hatte es ihm zuvor angetan. „Egal in welcher Stadt ich gewohnt habe, ich habe immer eine Schreinerei gefunden, in der ich mir zum Bei- spiel Möbelstücke zimmern konnte. Holz war ein- fach mein Material.“ Aber der Vater stand dem Berufswunsch Schreiner skeptisch gegenüber. Er und die Tatsache, dass sein Großvater Dentist war, ebneten den Weg zum Zahnarztberuf. Eine Ent- scheidung, die Kuntsch nie bereut hat. „Es ist ein toller Beruf. Ich gehe jeden Tag gerne in die Pra- xis und freue mich über eine perfekte Arbeit. Es ist nicht nur das Handwerkliche, auch der Kon- takt mit immer neuen Menschen gefällt mir. Auf einmal entdeckt man ein gemeinsames Interesse oder erfährt von einem Patienten ein Hobby, das man bei ihm nie vermutet hätte.“ Und auch eine Arbeit, die den Patienten glück- lich macht, freut den Zahnarzt. Im vergangenen Jahr fiel ihm eine Frau dankbar um den Hals, als sie ihr neues Lächeln das erste Mal im Spiegel sah. „Es ist wohl das Helfersyndrom, das allen Ärzten und Zahnärzten zu eigen ist, das mich auch zum Bunten Kreis brachte“, erklärt Kuntsch mit Blick auf diese schöne Episode in seiner Praxis. Und ob eine Zahnbehandlung oder die Betreuung kran- ker Kinder – manches geht mit einer kurzen The- rapie, anderes braucht eine Langzeitbehandlung. So wird durch den Bunten Kreis auch Kindern mit Diabetes geholfen. „Es ist beeindruckend, wie früh die Kinder lernen, selbstständig mit ihrem Handi- cap umzugehen – sich Spritzen setzen, Werte mes- sen, ihr Essen zubereiten.“ Bundesminister Dr. Gerd Müller Schirmherr Pro Jahr sind es etwa 100 Familien, die sich hilfe- suchend an die Mitarbeiter des Vereins für Fami- liennachsorge wenden. „Manche Familien betreuen wir schon über zehn Jahre, andere sind bereits nach einigen Monaten nicht mehr auf unsere Un- terstützung angewiesen“, weiß Kuntsch. Letztes Jahr feierte der Bunte Kreis Allgäu sein 15-jähri- ges Bestehen. Kinder und ihre Familien, Spender, ehrenamtliche Helfer und Mitarbeiter trafen sich im November im Kemptener Stadttheater zur „Geburtstagsfeier“. Auch der Schirmherr des Bun- ten Kreises, Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller, und seine Frau und Gründungsmitglied Gertie Müller-Hoorens feierten mit und zeigten sich dankbar für die vielen Unterstützer. Für die 500 Gäste gab es viele bewegende Momente, wie die Eröffnung der Fotoausstellung mit dem Titel „Über-Lebens-Künstler“. Sie zeigt den großen Le- benswillen und die Lebensfreude, mit denen die Kinder ihr Schicksal meistern. Das Lachen der Kinder liegt auch Kuntsch sehr am Herzen. Damit auch in Zukunft viele „Über- Lebens-Künstler“ lachen können, wünscht er sich, dass der Spendenfluss nicht abbricht, „damit die gute Arbeit weitergehen kann und viele Kinder und deren Familien, die auf Hilfe angewiesen sind, zu- mindest ein unbeschwerteres Leben leben können.“ Ilka Helemann Praxis BZB Januar/Februar 16 47 KZVB Bunter Kreis Allgäu e.V. Der Bunte Kreis Allgäu setzt sich für die Belange schwerst, krebs- und chronisch kranker Allgäuer Kinder und ihrer Familien im ganzen Allgäu ein. Der Verein für Familiennachsorge freut sich über ehren- amtliches Engagement und Spenden. Spendenkonto: Bunter Kreis Allgäu e.V. Sparkasse Allgäu IBAN: DE49 7335 0000 0000 0022 12 SWIFT-BIC: BYLADEM1ALG Internet: www.bunter-kreis-allgaeu.de Der Zahnarzt ist Vorstandsmitglied beim Bunten Kreis Allgäu und hilft so Kindern wie Katharina, die mit fünf Jahren ein Herz und eine Niere transplantiert bekam. Jetzt ist sie zehn Jahre alt und glücklich, dass ihr neues Herz „wie ein Formel 1-Mo- tor“ läuft, auch wenn die Sorge da ist, dass die Organe noch abgestoßen werden. Fotos: Bunter Kreis Allgäu Praxis BZB Januar/Februar 1647 IBAN: DE49 733500000000002212

Seitenübersicht