Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Bayerisches Zahnärzteblatt Januar 2017

Gesundheitswesen zu gehen und so ein Netzwerk zu schaffen, im dem sich die Mitglieder informie- ren und austauschen können. Berger: Wie kann die apoBank den Prozess, der nach Einschätzung der Heilberufe ja zunächst einmal mit Kosten für die Praxis verbunden ist, unterstützen und begleiten? Sommer: Als apoBank sind wir ganz klar in der Rolle des Beraters – in erster Linie in Finanzierungs- fragen, aber auch mit besonderem Know-how und Netzwerk im Gesundheitsmarkt. Um unserem Auf- trag als Standesbank gerecht zu werden, müssen wir wissen, wie sich die Digitalisierung auf unsere Kunden auswirkt. Vor diesem Hintergrund war die 360-Grad-Studie ein wesentlicher Baustein, um einen Überblick über den Gesamtmarkt, strategi- sche Optionen und technologische Innovationspro- zesse zu erhalten. Die Ergebnisse unserer Analysen und Beobachtun- gen fließen permanent in unseren Beratungspro- zess ein, wir investieren hier in gezielte und kon- tinuierliche Schulungen. Unseren Kunden selbst bieten wir darüber hinaus in diesem Jahr erstmals ein kostenloses Seminarformat an, das ihnen praktische Handlungsoptionen auf dem Weg in einen digitalisierten Berufsalltag aufzeigt. Denn wir sind davon überzeugt, dass Digitalisierung ein wichtiger Erfolgsfaktor ist, um im Zukunftsmarkt Gesundheit wettbewerbsfähig zu bleiben. Aus die- sem Grund werben wir so intensiv für die Ausei- nandersetzung mit dem Digitalisierungstrend in allen Bereichen des Gesundheitsmarkts. Wir se- hen uns als „Wissens- und Diskussionstreiber“ für dieses Thema. Berger: Vielen Dank für das Gespräch, Herr Sommer! Die Studien im Netz Die 360-Grad-Studie der apoBank zur „Di- gitalisierung im Gesundheitsmarkt“ aus dem Jahr 2016 ist im Internet abrufbar: http://360grad.apobank.de Die im Jahr 2015 veröffentlichte Trendstudie „Perso- nalisierte Medizin der Zukunft“ gibt es ebenfalls zum Download: www.apobank.de/content/dam/ g8008-0/ueber_uns/news/trendstudie- personalisierte-medizin-der-zukunft.pdf

Seitenübersicht