Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Bayerisches Zahnärzteblatt Januar 2017 - Ein wichtiger Baustein – Grundsteinlegung für das BLZK-Verwaltungsgebäude

Ein wichtiger Baustein Grundsteinlegung für das BLZK-Verwaltungsgebäude Am 21. Januar war es endlich soweit. Bei klir- render Kälte und strahlendem Sonnenschein legte der Präsident der Bayerischen Landeszahn- ärztekammer, Christian Berger, den Grundstein für das „Haus der Bayerischen Zahnärzte“ in München. „Ich wünsche mir, dass der Grundstein auch das Zeichen für einen Neubeginn in der Zusammen- arbeit der Bayerischen Landeszahnärztekammer und der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns sein möge“, betonte der Präsident der BLZK. In sei- ner Rede an die Mitglieder des Vorstands und gela- denen Gäste der Grundsteinlegung ging er auf die wichtigsten Stationen seit dem ersten Spatenstich vor fast genau einem Jahr ein. Ausdrücklich dankte Berger allen Beteiligten, dass der Bau trotz einiger extern verursachter Verzöge- rungen so zügig vorangetrieben werden konnte. Sein Dank galt dabei der Vollversammlung der BLZK, die 2012 den Neubau auf den Weg gebracht hatte, den Architekten und Planern, Statikern und Fachbüros, dem Projektsteuerer, der Firma Riedel Bau als Generalunternehmer sowie allen Handwerkern, die bislang auf der Baustelle tätig waren. Er würdigte darüber hinaus die Arbeit des Finanz- und des Bauausschusses der Kammer und den Beitrag des kleinen, aber hoch motivierten Teams in der Verwaltung der BLZK. Der Baufort- schritt ist erfreulich: Die Fundamente sind gegos- sen, der Keller und die Außenmauern des ersten Stockwerks stehen. Jetzt für die Zukunft Mit dem Goethe-Zitat „Hier in diese unterschied- lichen gehauenen Vertiefungen soll verschiede- nes eingesenkt werden zum Zeugnis für eine ent- fernte Nachwelt“ vollzog Berger gemeinsam mit dem Vizepräsidenten Dr. Rüdiger Schott und den beiden Geschäftsführern der BLZK, Peter Knüpper und Stephan Grüner, die Grundsteinlegung. In der eingemauerten Kapsel ruhen zusätzlich zur Urkunde der Grundsteinlegung eine Goldmünze mit St. Apollonia, der Schutzheiligen der Zahn- ärzte, ein Abdruck des Leitbilds der BLZK, in dem das Selbstverständnis und die Grundprinzipien der BLZK niedergelegt sind, ein Winkelstück, eine CAD/CAM-gefräste Brücke, ein Satz Euro-Münzen und jeweils eine aktuelle Ausgabe einer bayeri- schen Tageszeitung und des BZB. Umzug zum Jahresende Das „Haus der Bayerischen Zahnärzte“ mit Büros für etwa 50 Verwaltungsmitarbeiter der BLZK und Räumen für das Seminarzentrum der eazf entsteht auf einem 1 000 Quadratmeter großen Grundstück an der Ecke Flößergasse/Zechstraße nahe der KZVB-Verwaltung. Der Umzug in das neue Gebäude ist zum Ende des vierten Quartals geplant. Isolde M. Th. Kohl Bilder im Netz Weitere Fotos von der Grundsteinlegung und den Bau- arbeiten für das „Haus der Bayerischen Zahnärzte“ fin- den Sie auf der Website der Bayerischen Landeszahnärztekammer: www.blzk.de/blzk/site.nsf/id/ pa_bg_hausbau.html Christian Berger, Präsident der BLZK, Dr. Rüdiger Schott, Vizepräsident der BLZK, Rechtsanwalt Peter Knüpper, Hauptgeschäftsführer der BLZK, und Dipl.-Volkswirt Stephan Grüner (v.l.), Kaufmännischer Geschäftsführer der BLZK, bei der Grundsteinlegung Foto: BLZK | BZB Januar/Februar 17 | Politik 16 BLZK entsteht auf einem 1000 Quadratmeter großen

Seitenübersicht