Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Bayerisches Zahnärzteblatt Januar 2017 - Kompetente Begleitung – Niederlassung und Praxisübergabe von A bis Z

Kompetente Begleitung Niederlassung und Praxisübergabe von A bis Z Die Niederlassung in eigener Praxis oder die Praxisübergabe sind Ereignisse, die besonders gründlich vorbereitet werden müssen. Das Refe- rat Berufsbegleitende Beratung der Bayerischen Landeszahnärztekammer bietet zusammen mit der eazf, dem Fortbildungsinstitut der BLZK, eine systematische Begleitung auf dem Weg zur Nie- derlassung oder Praxisabgabe an. Existenzgründer wie Praxisabgeber stehen – wenn auch mit unterschiedlichen Fragestellungen – vor vielfältigen betriebswirtschaftlichen, steuerlichen und rechtlichen Fragestellungen. Um nicht allein- gelassen zu werden oder auf Berater angewiesen zu sein, die in ihrer Kompetenz und Unabhängig- keit kaum einschätzbar sind, haben BLZK und eazf Seminar- und Beratungsangebote entwickelt, die aufeinander aufbauen und abgestimmt sind. Praxisforen als Einstieg Bei den Niederlassungs- und Praxisübergabesemi- naren, die regional in München, Nürnberg, Re- gensburg und Würzburg in Form von Praxisforen angeboten werden, informieren Fachleute zu den wichtigsten Fragestellungen und stehen vor Ort für individuelle Gespräche zur Verfügung. Ziel der Praxisforen ist es, jungen Zahnärzten die Chancen der Freiberuflichkeit aufzuzeigen und ihnen Lust auf die Praxisgründung zu machen. Daneben will die BLZK aber auch ältere Praxisinhaber bei der anstehenden Praxisübergabe unterstützen. Die Pra- xisforen der BLZK ermöglichen jungen Zahnärzten, am Rande der Seminareinheiten mit Praxisabge- bern ins Gespräch zu kommen. Betriebswirtschaftliches Curriculum Nach der Erstinformation im Rahmen der Praxis- foren empfiehlt sich insbesondere für Existenzgrün- der die Teilnahme am berufsbegleitenden Betriebs- wirtschaftlichen Curriculum (siehe S.82). In jeweils eintägigen Samstagsveranstaltungen erklären Ex- perten verständlich und vor allem praxisbezogen steuerliche, betriebswirtschaftliche und juristische Inhalte und beantworten Fragen zur Versicherungs- auswahl und Vorsorgeplanung. Daneben gehen sie ausführlich auf die unternehmerischen Aspekte der Gründung beziehungsweise Abgabe ein. Durch die Einbindung der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns werden auch vertragszahnärztliche The- men besprochen. Zudem erhalten die Teilnehmer eine Übersicht über die weiteren Dienstleistungs- angebote von BLZK und eazf. Individuelle Erstberatung Rückt die Niederlassung beziehungsweise Praxis- übergabe näher, ist es an der Zeit, die individu- elle und kostenfreie Beratung des Referats Berufs- begleitende Beratung als „Lotsenfunktion“ in An- spruch zu nehmen. Dies sollte idealerweise sechs bis neun Monate vor dem geplanten Termin erfol- gen – in jedem Fall vor verbindlichen Entscheidun- gen oder dem Abschluss von Verträgen. Bei den etwa zweistündigen Terminen werden alle Fra- gen der Existenzgründung beziehungsweise Ab- gabe systematisch und individuell besprochen und bei Bedarf kompetente Ansprechpartner genannt. Ebenfalls kostenfrei erhalten bayerische Zahnärzte nach Terminvereinbarung über die eazf eine um- fassende Versicherungs- und Vorsorgeberatung so- wie einen „Unternehmer-Check“, in dem Schlüssel- kompetenzen für eine erfolgreiche Praxisführung abgefragt werden. Dipl.-Volkswirt Stephan Grüner Kaufmännischer Geschäftsführer der BLZK Praxisforen 2017 Die Niederlassungs- und Praxisübergabeseminare der BLZK finden in diesem Jahr wie folgt statt: 11. März, Regensburg 8. Juli, Nürnberg 7. Oktober, München 18. November, Würzburg Informationen und Anmeldungen: eazf Fallstraße 34, 81369 München Telefon: 089 72480-440 Fax: 089 72480-188 E-Mail: info@eazf.de Internet: www.eazf.de/niederlassung | BZB Januar/Februar 17 | Praxis 28 BLZK Telefon: 08972480-440 Fax: 08972480-188

Seitenübersicht